FAQ

Was macht Alliander eigentlich genau, was sind ihre Kerngeschäfte?

Alliander ist größter niederländischer Betreiber von Strom- und Gasnetzen und seit 2001 auch in Deutschland aktiv. Das Unternehmen managt dabei über ihre Tochter, der Alliander AG mit Sitz in Berlin neben Strom- und Gasnetzen zusätzlich die öffentliche Beleuchtung und Lichtsignalanlagen von Kommunen.

Wofür ist ein Verteilnetzbetreiber zuständig?

Ein Verteilnetzbetreiber ist ein Unternehmen, das Netze zur Versorgung von Endkunden managt. Er ist für die Verteilung von Strom- und/ oder Gas sowie mit dem damit verbundenen Ausbau sowie der Wartung und Instandhaltung der Versorgungsnetze zuständig.

Dabei sorgt Alliander als Verteilnetzbetreiber für einen sicheren, verlässlichen und bezahlbaren regionalen Transport von Strom und Gas zu ihren Kunden. Täglich nutzen rund 3,3 Millionen Kunden unsere Dienstleistungen.

Warum ist Alliander einzigartig?


Alliander ist zu 100 Prozent in öffentlicher Hand. Wir sind ausschließlichVerteilnetzbetreiber und haben kein Interesse an Erzeugung, Handel und Vertrieb von Energie. 


Alliander widmet sich ganz dem Betrieb und der Modernisierung der Strom- und Gasnetze, die mehr und mehr zu „intelligenten Netzen" entwickelt werden und essentieller Bestandteil einer in die Zukunft gerichteten Energiestrategie sind. 


Wir sind weltweiter Innovationsführer auf dem Gebiet von intelligenten Netzen und gehören zu einem der effizientesten Verteilnetzbetreiber Europas.

Alliander versteht sich dabei als unabhängiger und aktiver Partner der Kommunen. Durch ihre Aktivitäten als reiner Verteilnetzbetreiber unterstützen wir diese in ihrem Bemühen, nachhaltige Strukturen auf gesellschaftlicher, ökonomischer und ökologischer Ebene zu entwickeln, ihre künftige Energieversorgung effizient, umweltschonend und autark zu gestalten und ihre Strom- und Gasnetze zu rekommunalisieren.


Alliander ist anders – wir gehen anders mit Energie um und dazu ist Kooperation unumgänglich. Daher bringen wir Menschen und Organisationen zusammen, Unternehmen, Experten, Politiker und auch Verbraucher. Wir schaffen ein Podium für innovative Ideen und Anwendungen, wo wir gemeinsam experimentieren und lernen können.

Warum ist Alliander als „entflochtenes“ Unternehmen unabhängig?

Der EU-Gesetzgeber hat das Ziel, eine Energiepolitik zu schaffen, die Wettbewerb fördert, Transparenz und Fairness in der Preisgestaltung bietet und allen Energieanbietern den diskriminierungsfreien Netzzugang garantiert. 

Daher sollen Unternehmen, die Energie erzeugen und verkaufen und Unternehmen, die Versorgungsnetze betreiben, nicht denselben Eigentümern gehören.

Diese eigentumsrechtliche Entflechtung von Energieerzeugung/-handel/-vertrieb und Netzbetrieb wurde jedoch in Deutschland bisher nur zögerlich umgesetzt. 

Alliander hingegen ist eines der ersten Energieversorgungsunternehmen, das diese EU-Forderungen vollständig umgesetzt hat und somit eigenständig auf dem niederländischen und deutschen Energiemarkt ist. 
Damit fördern wir auf dem Energiesektor aktiv die Liberalisierung sowie die Transparenz.Da wir weder Interesse an Erzeugung oder Verkauf von Energie haben, unterstützen wir die Entwicklung von energieeffizienten und energieeinsparenden Technologien und Prozessen in besonderem Maße. 

Wie ist Alliander organisiert?

Die Alliander AG ist eine hundertprozentige Tochter des größten niederländischen Verteilnetzbetreibers Alliander N.V. in Arnheim. 

Die Alliander AG mit Sitz in Berlin ist ein eigenständiges Unternehmen im Energiesektor, das infolge der Forderung des EU-Gesetzgebers über die unabhängige Netzverwaltung entstanden ist. 

Wer sind die Eigner von Alliander?

Die Eigner der Alliander sind ausschließlich niederländische Provinzen und Gemeinden. Die größten Anteilseigner sind die Provinzen Gelderland, Friesland, Nord-Holland und die Gemeinde Amsterdam. In Deutschland ist das Unternehmen über ihre niederländische Muttergesellschaft ebenfalls zu 100 Prozent kommunal.

Wer gehört zur Alliander-Gruppe in Deutschland?

Neben der Alliander AG gehören zur deutschen Alliander Gruppe die Alliander Stadtlicht GmbH in Berlin mit Betriebsstätten in Cottbus und Rüsselsheim, die Alliander Stadtlicht Rhein-Ruhr GmbH in Hagen, die Alliander Netz Heinsberg GmbH in Heinsberg und die Alliander Netz Osthavelland GmbH in Brieselang. 

Außerdem ist die Alliander AG an der Stadtbeleuchtung Hagen GmbH und der NHG Netzbetrieb Hennigsdorf GmbH beteiligt.

In welchen Kommunen ist Alliander in Deutschland aktiv?

In Deutschland betreibt Alliander das Strom-Versorgungsnetz von Heinsberg (Nordrhein-Westfalen), die öffentliche Beleuchtung von Cottbus (Brandenburg), Hagen (Nordrhein-Westfalen), Heinsberg, und Rüsselsheim (Hessen) sowie die Lichtsignalanlagen in Berlin.

Zukünftig wird Alliander auch die Strom- und Gasnetze von Brieselang, Dallgow-Döberitz, Wustermark, Mühlenbecker Land sowie das Gasnetz von Eberswalde (alle Brandenburg) sowie das Gasnetz der Stadt Heinsberg betreiben. 

Im Rahmen der Beteiligung an der NHG Netzbetrieb Hennigsdorf wird Alliander zudem gemeinsam mit den Stadtwerken Hennigsdorf GmbH die Strom- und Gasnetze der Stadt Hennigsdorf betreiben. 

Wer sind die Kunden von Alliander?

Alle Netznutzer, die Energie in ein Strom- oder Gasnetz einspeisen oder daraus beziehen. Dies geschieht innerhalb eines Stadt- oder Gemeindegebietes, für das Alliander die Netzkonzession erhalten hat, d.h. die Netze betreut, Energie transportiert bzw. die öffentliche Beleuchtung und/ oder Lichtsignalanlagen betreibt. 

Kann man bei Alliander Strom und/ oder Gas erwerben?

Nein, Alliander ist ein reiner Verteilnetzbetreiber, der Ihre Energie sicher, zuverlässig und diskriminierungsfrei transportiert. Alliander hat kein Interesse und Bestreben an Energieerzeugung, -handel und -vertrieb.

Wie viele Mitarbeiter sind bei Alliander beschäftigt?

Im Jahr 2012 beschäftigte Alliander unternehmensweit 7.140 Mitarbeiter.

Seit wann ist Alliander am Markt tätig?

Alliander ist eine junge Organisation mit einer langen Geschichte. Bereits seit 1886 betreibt Alliander kontinuierlich Strom- & Gasnetze. Seit 2001 ist Alliander in Deutschland vertreten, seit 2009 sind wir eigenständig, d.h. unabhängig und entflochten. 

Warum engagiert sich Alliander nachhaltig? Wie positioniert sich Alliander innerhalb der Energiewende?

Eine Veränderung der Energieerzeugung ist notwendig, um die Gesellschaft in Zukunft mit nachhaltiger, bezahlbarer und umweltfreundlicher Energie und zuverlässig zu versorgen. Die Energiewende beeinflusst auch die Rolle von Alliander und die an uns gestellten Aufgaben. 

Alliander hat sich zum Ziel gesetzt, ihr unternehmerisches Handeln in allen Aspekten am Ziel der Nachhaltigkeit zu orientieren. 

Wir sehen es als unsere gesellschaftspolitische Aufgabe, die Energiewende aktiv voranzutreiben und dabei unsere Kunden mit innovativen Lösungen auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung unterstützen. Dies ist ein wesentlicher Aspekt der sozialen Verantwortung von Alliander. Die stete Weiterentwicklung des intelligenten Netzes und der hohe Grad an Innovation bilden dabei den Rahmen. 

Was ist das Selbstverständnis von Alliander?

Wir stehen für die bezahlbare Energiewende und verstehen diese als gesellschaftspolitischen Prozess. Künftige Generationen sollen von unseren Unternehmensentscheidungen profitieren. Daher richtet Alliander ihr unternehmerisches Handeln gleichwertig an wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftspolitischen Zielen aus. Alliander versteht sich dabei als Moderator der Energiewende. Wir sind ein führender, zuverlässiger Partner der Kommunen auf ihrem Weg zur Rekommunalisierung und gestalten aktiv eine nachhaltige Energieversorgung mit. Hierzu bieten wir flexible Konzepte an: nicht nur für den Einstieg einer Kommune in die Rekommunalisierung, sondern auch für die öffentliche Beleuchtung und Lichtsignalanlagen. 

Warum ist Elektromobilität für Alliander wichtig?

Wir sehen die Elektromobilität als einen wichtigen Baustein der Energiewende, die wir aktiv und gezielt fördern. Alliander hat bereits 2008 damit begonnen, systematisch Ladesysteme zu entwickeln und zu installieren. In den Niederlanden betreibt Alliander zusammen mit Partnern bereits ein Ladenetz mit über 3.000 Ladesäulen. Damit ist Alliander heute der größte niederländische Betreiber von öffentlicher Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge und somit einer der Größten Europas in diesem Bereich. 

Allein in 2012 haben wir 350 neue Ladestationen für Elektroautos an das Stromnetz angeschlossen. Aktuell haben wir in der Kreisstadt Heinsberg das Ladenetz für Elektrofahrzeuge weiter ausgebaut und verfügen dadurch über das größte Netz im Kreis.

In diesem Rahmen unterstützen wir zudem viele junge, innovative Unternehmen und Initiativen. 

Welchen Stellenwert hat Innovation für Alliander? Welche innovativen Projekte hat Alliander bereits auf den Weg gebracht?

Innovation nimmt einen hohen Stellenwert bei Alliander ein.

Mit einem konsequenten Innovationsmanagement heben wir uns von anderen Verteilnetzbetreibern ab. Im Nachweis erfolgreicher Innovationen, die zu höherer Effizienz und geringeren Energiekosten führen, wirkt Alliander auf die Anreizsysteme der Regulierungsbehörden ein.
Alliander investiert in Innovationen und Verbesserungen, um den Betrieb von Energienetzen sicherer und effizienter zu machen. Dabei bieten wir unseren Kunden innovative Lösungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung an. In diesem Kontext arbeiten wir mit Branchenpartnern und Forschungsinstituten eng zusammen.

Alliander gilt z. B. als Innovationsführer im Bereich Intelligenter Strom- und Gasnetze und deren technischen Bausteinen. So hat Alliander beispielsweise begonnen, seine Umspannwerke mit dem digitalen Mess- und Schaltsystem SASensor auszustatten, welches die Grundlage eines Intelligenten Netzes bildet und vollautomatische Netzschaltungen ermöglicht. Dadurch werden nicht nur Ausfallzeiten minimiert, sondern auch eine höhere Aufnahme erneuerbarer Energien durch unsere Netze ermöglicht. 

Wir engagieren uns in mehreren Großprojekten, bei denen ganze Stadtteile über ausschließlich regenerative Energie versorgt werden, wie z. B. Amsterdam Smart City oder Intelligentes Netz Heinsberg. 
Weiterhin fördern wir als Bestandteil der Energiewende Brennstoffzellen-Mikrokraftwerke als Baustein der zukünftigen Energieversorgung. Außerdem unterstützen wir den Anschluss von Photovoltaik-Anlagen und sind Initiator einer Elektromobilitätsinitiative. 

Ferner hat Alliander mit führenden europäischen Unternehmen die Nordsee Power to Gas Plattform errichtet. Sie dient Forschungszwecken auf dem Gebiet Power to Gas, der Umwandlung von Strom in Gas.
Dies sind nur einige Beispiele, die unser Engagement in Sachen Innovation aufzeigen. Mehr dazu finden Sie auf unserer Homepage, in unserem Geschäftsbericht und unseren Broschüren.

Wie hoch ist die Netzzuverlässigkeit?

Unsere Liefersicherheit ist hoch. Durch die geringe Ausfalldauer von Elektrizität in 2012 konnte eine Verfügbarkeit von 99,99% erzielt werden. Zudem haben wir im Jahr 2010 im Rahmen eines von Capgemini durchgeführten Benchmarks zwischen Verteilnetzbetreibern als effizientester Verteilnetzbetreiber Europas abgeschnitten. 

Was ist die Mission von Alliander?

In den mit uns verbundenen Regionen streben wir nach einer besseren Gesellschaft. 

Wichtigste Voraussetzung dafür ist der Dialog mit unseren Kunden, Mitarbeitern, Investoren und der Gesellschaft. Durch diesen aktiven Erfahrungsaustausch wollen wir uns kontinuierlich verbessern.Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit haben für uns oberste Priorität. Maßstab hierfür ist die Zufriedenheit unserer Kunden.Wir engagieren uns aktiv für Nachhaltigkeit: Transparenz in Prozessen, bei Zielsetzungen und Evaluierungen sind Voraussetzung dafür, dass sich Alliander gemeinsam mit seinen Partnern für den Umbau der Energieversorgung zu einem nachhaltigen integrierten Energiemanagementsystem engagieren kann. Als Verteilnetzbetreiber und Moderator der Energiewende führen wir die Kommunen zu unabhängiger Energieversorgung durch den Ausbau einer intelligenten Infrastruktur, die gleichermaßen wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Ziele berücksichtigt: 

Wirtschaftlich durch unser hocheffizientes Netzmanagement, ökologisch durch die Entwicklung eines Netzes, das auch bei Höchstmengen von lokalen, regenerativen Energieeinspeisungen absolut zuverlässig Strom liefert und gesellschaftlich durch die aktive Unterstützung von Elektromobilität und kommunalen Nachhaltigkeitsstrategien. Unseren Stakeholdern, insbesondere Städten und Gemeinden, sind wir ein kompetenter Partner in allen Fragen der Versorgungsnetze, der Beleuchtung sowie der Verkehrssteuerung.

Was ist die Vision von Alliander?

Die Energielandschaft ändert sich. Energie wird zentral und lokal erzeugt und es entstehen neue Formen der Energie und deren Anwendungen. Neue Dienstleistungen werden geschaffen, zum Beispiel im Bereich Elektromobilität, Energieeffizienz, Energiemanagement und lokaler Erzeugung. Dies stellt andere Anforderungen an unsere Infrastruktur und Informationsversorgung.

Alliander will bei diesen Veränderungen eine gestalterische Rolle übernehmen. Wir fördern einen offenen Energiemarkt und unterstützen unsere Kunden und Regionen bei ihrer Wahl zu einer nachhaltigen Energieversorgung.

Durch Fokussierung auf das Netzmanagement kann Alliander mit hohem Engagement an Innovationsprojekten mitwirken, die völlig neue Arten der regenerativen Energieerzeugung bezwecken und hierfür flexiblere, intelligente Versorgungsnetze benötigen. 

Was ist die Strategie von Alliander?

Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um den Wechsel zu erneuerbaren Energiequellen zu ermöglichen. Wir verbessern uns kontinuierlich, indem wir Anreize für die Entwicklung und Professionalität unserer Mitarbeiter schaffen.

Unser strategischer Ansatz fußt auf 3 Säulen:- Kontinuierliche Verbesserung in den Bereichen Dienstleistung, Liefersicherheit und Kosten- Verbesserung des Energiestrom-Managements und Transparenz beim Energieverbrauch- Unterstützung bei Energieeinsparung und Umstieg auf erneuerbare Energiequellen

Wo liegt der Hauptsitz von Alliander in Deutschland?

Der Hauptsitz der Alliander AG in Deutschland befindet sich in Berlin im Gründer- und Technologiezentrum im Stadtteil Adlershof.

Bildet Alliander aus?

Alliander ist anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK. Wir bieten attraktive Ausbildungen im technischen Berufsbild (Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik) und im kaufmännischen Berufsbild (Industriekaufleute).

Ist Alliander offen für flexible Betreibermodelle?

Ja, möchte die Kommune ihre Versorgungsnetze rekommunalisieren, kann Alliander sie dabei mit flexiblen Betreiberkonzepten unterstützen und ihr bei der Netzfinanzierung helfen. Als Partner der Kommunen begleiten wir selbstverständlich auch den Erwerb der Netze juristisch und gewährleisten einen störungsfreien Übergang zur neuen Netzorganisation. 

Als Verteilnetzbetreiber wird Alliander Mitarbeiter aus der Region bevorzugen und mit lokalen Subunternehmen zusammenarbeiten. Das ist unser Beitrag zu einer nachhaltigen Kommunalpolitik. 

In welchen Initiativen/ Vereinigungen ist Alliander vertreten bzw. welche Initiativen unterstützt Alliander?

Alliander engagiert sich als Partner der Kommunen in diversen Initiativen und Vereinigungen. Eine kleine Auswahl finden Sie hier:

Amsterdam Smart City (ASC) (siehe unter Liander) www.amsterdamsmartcity.com 

Brennstoffzellen-Initiative Heinsberg 
www.brennstoffzelle-heinsberg.de 

Heinsberger Elektromobilitätsinitiative  
www.hs-emobil.de 

Solarinitiative Heinsberg
www.solar-hs.de

Mitglied im FNN (Forum Netztechnik/ Netzbetrieb im VDE)E-Laad 
www.e-laad.nl

Welche Referenzen hat Alliander?

Folgende Zahlen weisen unsere Referenzen aus. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Geschäftsbericht, der auch als Download zur Verfügung steht (https://www.alliander.de/cms/upload/pdf/Alliander_Geschftsbericht_2012.pdf)
Effizientester Stromnetzbetreiber Europas in 2010 (CapGemini)Zuverlässigkeit unserer Netze: 99,99 %Kundenzufriedenheit: 93 %Anzahl der Kunden in unserem Versorgungsgebiet: 3.35 Mio. Anzahl der Einwohner in unserem Versorgungsgebiet: 10 Mio. Investitionen in Netze 2012: 578 Mio. Euro 

Alliander ist Partner von Amsterdam Smart City, einer Initiative, um Amsterdam zur nachhaltigsten Stadt Europas und grünsten Metropole der Welt zu machen.

Wir testen und implementieren unterschiedliche Kombinationen von intelligenten Zählern und Energie-Managementsystemen in Kooperation mit Partnern und Forschungsinstituten.

Wir arbeiten mit Gemeinden und Projektentwicklern in den Niederlanden an „Block für Block“-Projekten. Dort machen wir tausende Wohnungen in Haarlem und Apeldoorn durch Isolierung, nachhaltiger Energieerzeugung und anderen Maßnahmen energieeffizienter.

Was ist Alliander – das grüne Netz®?

Alliander versteht sich als Moderator der Energiewende und unterstützt diese aktiv mit ihrer Philosophie Alliander – das grüne Netz®.

Das Programm umfasst z. B. die Entwicklung einer Energiestrategie auf der Basis eines kommunalen oder regionalen Klimaplans gemeinsam mit Kommunen, Bürgerschaften und Unternehmen. Ferner sieht das Programm die Unterstützung beim Aufbau einer unabhängigen Energieversorgung oder der E-Mobilität vor.

Mehr zu unserem Programm finden Sie auf unsere Website unter der Rubrik Alliander - das grüne Netz®

Welche Philosophie verfolgt Alliander bei ihrem Sponsoring?

Alliander fördert insbesondere die Jugend in den Kommunen, mit denen wir verbunden sind. Darunter fallen sowohl sportliche, musikalische als auch weitere kulturelle Bereiche. 

Ich habe weitere Fragen. Wo finde ich weitere Informationen zu Alliander?

Detaillierte Informationen zu Alliander finden Sie in unserem Geschäftsbericht, der im pdf-Format als Download zur Verfügung steht.Informationen z. B. zu technischen Aspekten liefert Ihnen die Rubrik FAQ unter
www.netz-heinsberg.de.
Sollten Fragen auftauchen, die nicht durch unsere Online-Angebote beantwortet werden können, richten Sie diese bitte an unsere Kommunikationsleitung (Thomas Knop: thomas.knop©alliander.com