Netzdienliche Prognosen

Startseite / Lösungen / Netzdienliche Prognosen

Andes – Unsere Lösung für eine sichere Kapazitätsprognose für die Planung des Netzausbaus

Auslastung und Bedarf von Energienetzen waren lange Jahrzehnte relativ genau kalkulierbar. Mit der Energiewende, deren Ausbau sowie neuen Verbrauchern in einem zunehmend auf Elektrizität basierenden Energieangebot geht diese Sicherheit verloren.

Bereits technische und legislative Entwicklungen sind bei dem Tempo heutiger Innovationszyklen nur schwer prognostizierbar. Viel unübersichtlicher gestaltet sich die Lage jedoch hinsichtlich des tatsächlichen Installationsgrads und des Tempos bei den Endkunden:

  • Wer installiert wann eine PV-Anlage?
  • Wie gestaltet sich die Zukunft der Elektromobilität in jedem einzelnen Straßenzug?
  • Wer installiert wann eine Wärmepumpe?

Diese Fragen sind mit klassischen Entscheidungstools nicht mehr zu beantworten.

Die Veränderungen in der Anforderung an die Netzkapazität durch jede dieser Technologien liegen in der Regel nicht im niedrigen Prozentbereich, sie können durchaus zu einem Netzausbau in einem mehrfachen Umfang des bisherigen Netzes führen.

Grundlage für verlässliche Investitionsentscheidungen

Andes geht hier einen einzigartigen Weg: Basierend auf der Wohn- und Gebäudestruktur, aber auch weiteren sozioökonomischen Daten werden Investitionsbereitschaft und Vorlieben der Bewohner und die damit verbundenen wahrscheinlichen Ausbauszenarien modelliert und mit den erwarteten technischen und legislativen Rahmenbedingungen abgeglichen.

Zusammen mit der vorhandenen Netztopologie (GIS-Datensatz) liefert Andes verlässliche Anforderungen an die Netzkapazität zu jedem beliebigen Zeitpunkt in der mittleren Zukunft für jeden Straßenzug. Andes bringt damit nicht nur die Grundlagen für verlässliche Investitionsentscheidungen zurück, Andes hilft auch zu entscheiden, zu welchem Zeitpunkt in der Zukunft dieser Ausbau erforderlich wird.

Referenzprojekt: Südwest Friesland

Die Andes-Lösung zum optimierten Netzausbau basiert auf einer umfangreichen Datenanalyse. Unter Berücksichtigung der regionalen demografischen Merkmale, Bestandsnetzinformationen und Ausbaupotentialen für erneuerbare Energieträger, erstellt Alliander mit Andes einen auf das Verteilnetz zugeschnittenen Ausbauplan.

In Südwest-Friesland konnte mit Andes ein Plan zum Verteilnetzausbau erstellt werden, der auf die Ansprüche zukünftiger Einspeiseszenarien zugeschnitten ist und 3,2 Millionen Euro weniger Kosten verursacht als die Ausbauplanung mit herkömmlichen Netzprognoseverfahren.

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Termine zum Thema Netzdienliche Prognosen und Smart Solutions

Events, Smart Solutions

Alliander AG mit Peer-to-Peer-Lö­sung für Stadt­wer­ke auf der E-world

Am 05. Februar startet die E-world energy & water in Essen. Die internationale Leitmesse der Energiewirtschaft ist Branchentreffpunkt und bietet Besuchern einen Ausblick auf Innovationen und Trends 2019. Dabei stehen nachhaltige Technologien sowie intelligente Dienstleistungen im Mittelpunkt.
Meldungen, Netzbetrieb, Smart Solutions

Teil der Alliander Unternehmensgeschichte: Vor 20 Jahren startete Liberalisierung und Entflechtung auf dem Energiemarkt

Vor genau 20 Jahren, im April 1998, startete die Liberalisierung des Strommarktes in Deutschland sowie auch in anderen Ländern in Europa. Für Alliander ein wichtiges Datum und ein Anlass einen Blick…
Meldungen, Presse, Smart Solutions

Zeeb: "Das Kerngeschäft wird es nicht mehr geben"

Der niederländische Infrastrukturbetreiber Alliander erprobt in seiner Heimat in verschiedenen Smart-City-Projekten erfolgreich die Zukunft des Energiesystems. Im Interview mit der neuen energate-Publikation…

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wenn Sie Fragen zum Thema Netzdienliche Prognosen haben oder sich für unsere Dienstleistungen interessieren, kontaktieren Sie uns.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kati Wassermann
Projektmanagerin Unternehmensentwicklung
Tel.: +49 30 40902-246