Pressemitteilungen

Alliander lädt zur Rallye mit Elektroautos am 12. März 2017 in Heinsberg

24.02.2017
24.02.2017 19:20 | Kategorie: Alliander Presse

Heinsberg 24. Februar 2017. Die Heinsberger E-Mobilitätsinitiative, an der sich Alliander beteiligt, lädt am 12. März zur grenzüberschreitenden E-Rallye ein. Mitmachen können Personen aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien, die ein E-Auto besitzen. Im Angebot haben die Veranstalter eine Kurz- sowie Langstrecke, die jeweils an Sehenswürdigkeiten vorbei führen, zu denen es Quizfragen zu beantworten gilt. Gewinner wird nicht der schnellste E-Autofahrer, sondern derjenige, der am Ende die meisten richtigen Antworten vorweisen kann.

Los geht es um 12:00 Uhr an der Borsigstraße 50 in Heinsberg. Die Kurzstrecke führt über circa 50 Kilometer durch die Region rund um Heinsberg; die Langstrecke reicht über circa 75 Kilometer bis ins niederländische Limburg. Alle E-Autos können vor Beginn der Rallye an extra installierten Lademöglichkeiten „betankt“ werden. Es wird kein Startgeld erhoben. Anmeldung und weitere Infos unter hs-emobil.de.

„Ziel der E-Rallye ist es, die Akzeptanz für Elektromobilität in der Bevölkerung zu erhöhen und zu zeigen, wie alltagstauglich E-Autos mittlerweile sind“, sagt Eduard Sudheimer, Geschäftsführer der Alliander Netz Heinsberg GmbH. „Für Alliander ist die E-Mobilität ein zentraler Baustein der Energiewende. Im Heinsberger Stadtbild haben wir bereits neun Ladepunkte installiert, an denen kostenfreies Laden möglich ist. Die Infrastruktur werden wir weiter ausbauen.“ Alliander ist aktives Mitglied in der Heinsberger E-Mobililtätsinitiative, die der Initivative Heinsberg Smart City angehört.

Auch in diesem Jahr erhält die E-Rallye prominente Begleitung. Mit an den Start gehen die MdBs Wilfried Oellers und Norbert Spinrath sowie MdL von Nordrhein-Westfalen Peter Krückels. „Mit der Teilnahme an der E-Rallye möchte ich dazu beitragen, das Bewusstsein für E-Mobile in die Öffentlichkeit zu tragen. Insbesondere in unserer Region wird intensiv an der Weiterentwicklung des „Motors der Zukunft" gearbeitet. "Außerdem macht es mir sehr viel Spaß an der E-Rallye teilzunehmen, da sie immer hervorragend organisiert ist und schöne Ziele im Kreisgebiet angefahren werden“, so Wilfried Oellers.

Die E-Rallye findet ihren krönenden Abschluss mit einer Pokalverleihung beim Heinsberger Industriefest.

 

Über Alliander Netz Heinsberg GmbH

Die Alliander Netz Heinsberg GmbH mit Sitz in Heinsberg/NRW betreibt das Strom- und Gasnetz und die öffentliche Beleuchtung der Kreisstadt sowie seit 2015 das Gasnetz in der Gemeinde Waldfeucht. Das Unternehmen mit rund 60 Mitarbeitern ist seit 2001 vor Ort tätig. Die Alliander Netz Heinsberg GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Alliander AG.

Über die Alliander AG

Als kommunal geprägtes Technologie-Unternehmen setzt sich die Alliander AG aktiv für den Erfolg der Energiewende ein. Das Unternehmen ist Innovationsführer auf dem Gebiet der digitalen Energieinfrastruktur und bietet maßgeschneiderte Produkte und Lösungen zur Umsetzung neuer lokaler Energiekonzepte an. Als Dienstleister und Partner von Netzbetreibern, Städten und Kommunen übernimmt Alliander die Planung, Installation und Betriebsführung von Infrastrukturen im Bereich Energie, Verkehr und Telekommunikation. 

Die Alliander AG mit Sitz in Berlin ist eine Tochter der Alliander N.V., eines der führenden Energieunternehmen in den Niederlanden, das dort sechs Millionen Menschen mit Energie versorgt. Weitere Informationen unter: www.alliander.de

Kontakt

Alliander Netz Heinsberg GmbH

Susanne Schwab
Sprecherin der Heinsberger E-Mobilitätsinitivative
Tel.: 02452 152293
Mobil: 0160 90725342
Mail: Susanne.schwab©alliander.com 

Alliander AG

Rudower Chaussee 13
12489 Berlin
Tel.: 030 / 40 90 20
Fax: 030 / 40 90 21 52

Ansprechpartner Presse

Thomas Knop

Tel.: 030 – 40902 – 233

Thomas.knop@alliander.com