Pressemitteilungen

Alliander feiert Richtfest für neuen Verwaltungsbau in Heinsberg

20.03.2015
20.03.2015 09:43 | Kategorie: Alliander Presse

Neuer Verwaltungsbau für die gesamte Alliander-Gruppe entsteht in Heinsberg

Berlin, 20.3.2015. Genau fünf Monate nach dem ersten Spatenstich konnte Alliander am 20. März das Richtfest des neuen Verwaltungsbaus in Heinsberg feiern. Das Objekt entsteht neben dem bestehenden Verwaltungsgebäude  der Alliander und fasst unterschiedliche Abteilungen zusammen, die derzeit noch über verschiedene Gebäude verteilt sind. Auf über 1.000 Quadratmetern Bürofläche entstehen 36 Büros mit jeweils drei Arbeitsplätzen. Das Verwaltungsgebäude ist energieautark und wird mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Architektonisch wird es mit roten Backsteinklinkern und zum Teil bodentiefen Fenstern versehen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf drei Millionen Euro.

„Mit dieser Investition bekennt sich Alliander ganz klar zum Standort Heinsberg und dokumentiert damit auch gleichzeitig, dass wir in Deutschland weiter wachsen wollen“, erklärt Eduard Sudheimer, kaufmännischer Geschäftsführer der Alliander Netz Heinsberg GmbH. „Denn meine Kolleginnen und Kollegen, die in einigen Monaten in dieses neue Gebäude einziehen werden, arbeiten nicht nur für Alliander in Heinsberg, sondern für die gesamte Alliander Gruppe in Deutschland, deren Hauptsitz bekanntlich in Berlin angesiedelt ist.“ Dass der Verwaltungs-Neubau gerade in Heinsberg entsteht, zeige aber vor allem, dass Alliander als Partner von Heinsberg diese Stadt weiter auf dem Weg zur Energiewende aktiv begleiten werde. „So wie in der vergangenen Woche auf der E-Ralley in Heinsberg. Alliander ist Innovationsführer für Technologien und Dienstleistungen auf vielen Gebieten der Energieinfrastruktur. Und in Heinsberg bauen wir das Energienetz zu einem intelligenten Netz aus. Das heißt, dass Heinsberg mit Alliander zu einem Schaufenster für Technologien und Lösungen rund um die Energiewende werden soll“, so Sudheimer weiter.

Über Alliander

Die Alliander AG ist an zahlreichen Standorten in Deutschland als Betreiber von Strom- und Gasnetzen sowie öffentlicher Beleuchtung und Lichtsignalanlagen tätig. Das Unternehmen ist ausschließlich als Netzbetreiber aktiv und ist unabhängig von Energieerzeugung und -handel. Alliander plant, installiert und betreibt Energietechnologien und ist Innovationsführer auf vielen Gebieten der Energieinfrastruktur. Bereits 2012 hat das Unternehmen das erste vollwertige Smart Grid erfolgreich in Amsterdam installiert und in Betrieb genommen. Alliander versteht sich als Dienstleistungspartner der Städte und Kommunen und begleitet sie aktiv auf dem Weg zur Energiewende. Es bietet Produkte und Lösungen für eine zuverlässige Energie-Infrastruktur, die umweltschonend und bezahlbar ist. Gemeinsam mit den Kommunen entwickelt das Unternehmen Energiestrategien und baut lokale Netzbetriebe auf und aus. Alliander mit Sitz in Berlin ist eine Tochter der niederländischen Alliander N.V., die in den Niederlanden sechs Millionen Menschen mit Energie versorgt. Laut „Global Competitiveness Report 2012/2013“ des World Economic Forums rangiert die Qualität der von Alliander seit langem betriebenen Netze weltweit auf Platz 1. Eigentümer der Alliander N.V. sind niederländische Provinzen und Gemeinden. www.alliander.de

Für weitere Informationen:

Thomas Knop
Rudower Chaussee 13
12489 Berlin 
Tel.: +49 - 30 – 40902 – 233
Mobil: +49 171 22 35 421 
E-Mail: thomas.knop©alliander.com

Alliander AG

Rudower Chaussee 13
12489 Berlin
Tel.: 030 / 40 90 20
Fax: 030 / 40 90 21 52

Ansprechpartner Presse

Thomas Knop

Tel.: 030 – 40902 – 233

Thomas.knop@alliander.com